Bayerische Förderung für erste Wasserstoff-Tankstelle in Passau Sperrwies gesichert

Für die erste geplante Wasserstoff-Tankstelle unseres Next Mobility Konsortiums, die 2023 in Passau Sperrwies eröffnen soll, konnten wir uns, als eines von fünf bayerischen Unternehmen, eine Förderung des Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie in Höhe von 2 Mio. Euro sichern.
Am 16. Dezember durfte unser Geschäftsführer, Herr Lorenz Maier in München von Herrn Hubert Aiwanger den Förderbescheid sowie einen symbolischen Scheck über die Fördersumme entgegennehmen.
Die Wasserstofftankstelle in Passau Sperrwies entsteht auf dem Firmengelände der Paul Unternehmensgruppe, die ihre Lkw auf Wasserstoffbrennstoffzellen umrüsten wird und dann auch vor Ort betankt - somit schaffen wir als Konsortium gleichzeitig Angebot und Nachfrage.

Nun steht der erfolgreichen Umsetzung unseres Vorhabens nichts mehr im Wege. Das Ziel für diese Tankstelle ist, mindestens 50 Kunden täglich zu versorgen und Shell wird in einem „Pay-per-use“ Modell H2 Lkws zum Leasing für interessierte Kunden anbieten. Diese Kunden müssen somit keine große Anfangsinvestition tätigen, sondern zahlen einen Betrag pro km.  

Den gesamten Beitrag können Sie hier lesen.

Wir freuen uns sehr über die Förderung in Höhe von 2 Mio. € und sind motiviert, einen weiteren Meilenstein in Richtung Wasserstoff-Mobilität zu setzen.

Fotos © StMWi/E. Neureuther

Kategorien: