Effizienter Heizen, Energiekosten senken

Als Ihr regionaler Shell Markenpartner setzen wir alles in Bewegung, damit Ihre Heizölbestellung perfekt abläuft. Zusätzlich möchten wir Sie mit aktuellen Tipps, wie Sie Energie sparen und die CO2-Bilanz Ihres Haushalts verbessern können, unterstützen und einen Beitrag zur Energiewende leisten.

 

GEWINNEN SIE EIN VIESSMANN VICARE SET MIT 5 SMARTEN THERMOSTATEN IM WERT VON 500 €*!

Effizienter heizen mit Ihrem Shell Markenpartner: Sichern Sie sich jetzt bei Ihrer nächsten Heizölbestellung bis einschließlich 31.10.2022 Ihre Chance auf ein smartes Viessmann ViCare Set mit insgesamt 5 elektronischen Thermostaten für Ihre Heizung.

Mit Ihrem Gewinn erhalten Sie alle Komponenten für Ihre smarte Heizungssteuerung – und können via App, Sprachbefehl, per Zeitprogramm oder direkt am Thermostat bestimmen, wann und wie warm Sie es in den einzelnen Räumen Ihres Hauses haben möchten.

Effizient steigern, Verbrauch senken.

Unsere Energiespartipps für Sie

 

Einbau von elektronischen Thermostaten

Eine smarte Lösung: Elektronische Thermostate können rund 10% Heizkosten sparen1. Das Prinzip: Während der Abwesenheit wird die Raumtemperatur gesenkt und rechtzeitig vor dem Zurückkehren wieder erhöht. Am komfortabelsten sind Systeme, die sich per Smartphone aus der Ferne steuern lassen. Damit lässt sich die Wohnungstemperatur von jedem Ort aus absenken und vorausblickend wieder erhöhen, z. B. vor der Rückkehr aus dem Urlaub. Die Thermostate sind mit einem Zentral-Regler verbunden, der zu Hause in den Internet-Router eingesteckt wird.

Trotzdem ist die Einrichtung nicht allzu kompliziert: Die Systeme bekannter Hersteller können in der Regel auch von Laien bedient werden.

 

Raumtemperatursenkung

Wer gut damit leben kann, seine Raumtemperatur um 1 Grad zu senken, senkt den Heizenergieverbrauch bereits um etwa 6%2! Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein einfaches Thermometer in jedem beheizten Raum.

 

Entlüften der Heizung

Wenn Ihre Heizkörper manchmal gluckernde Geräusche machen, lässt die Heizleistung stark nach. Das regelmäßige Entlüften der Heizkörper, am besten jährlich vor dem Beginn der Heizperiode, kann den Energieverbrauch um bis zu 15% senken3.

 

Hydraulischer Abgleich für gleichmäßige Wärme

Alle Heizkörper im Haus sollten geräuschlos und gleichmäßig gut funktionieren. Wo Heizkörper unterschiedlich gut arbeiten, kann Energie verloren gehen. Der „Hydraulische Abgleich“ schafft hier Abhilfe: Er kann den Energieverbrauch deutlich reduzieren und wird sogar staatlich gefördert. Ein Techniker analysiert den Heizungsbedarf sowie die Komponenten des Heizsystems und stellt das Zusammenspiel dann optimal ein. Veraltete Umwälzpumpen werden gegebenenfalls ausgetauscht. Das Ergebnis: Die Heizungsenergie wird wieder optimal ausgenutzt und entsprechend dem Bedarf im Haus verteilt.

 

Brennwertkessel optimal einstellen

Die meisten Hauseigentümer, die mit Heizöl heizen, nutzen heute ein Öl-Brennwertgerät. Wird es schon länger betrieben, lohnt es sich, die Einstellungen überprüfen zu lassen – damit evtl. verlorenes Effizienzpotenzial wieder voll zur Verfügung steht. Die Heizkurve des Brenners und die Umwälzpumpe werden dabei wieder optimal eingestellt, alte Thermostatventile werden gegebenenfalls durch neue ersetzt. Das gesamte System arbeitet nun wieder effizienter und verbraucht weniger Energie.

 

Hybridheizung mit Speicherbatterie

Die Kombination eines Öl-Brennwertgeräts mit einer Wärmepumpe und einer Photovoltaik-Anlage inkl. Speicherbatterie senkt die Energiebezugskosten deutlich und kann den CO2-Fußabdruck eines Einfamilienhauses durch die Nutzung erneuerbarer Energien reduzieren.

Eine innovative Speicherlösung für Photovoltaik-Anlagen ist die sonnenBatterie, der mehrfach ausgezeichnete Stromspeicher des Shell Tochterunternehmens sonnen: Mit ihm können sich Haushalte von Stromlieferungen herkömmlicher Stromversorger lösen und Mitglied der sonnenCommunity werden – der größten nachhaltigen Energiegemeinschaft der Welt. Interesse? Als Shell Markenpartner beraten wir Sie gern dazu.

 

 

1 Quelle: Stiftung Warentest, test.de

2 Quelle: Institut für Wärme und Mobilität, zukunftsheizen.de

3 Quelle: heizung.de

* Teilnahmebedingungen

Kategorien: