Preistrend, Prognose und Ausblick zum Heizölpreis

Entwicklung der Heizölpreise

Heizölpreise schwanken und hängen von der Ölpreis-Entwicklung an der Börse ab. Tägliche Preisänderungen zwischen 0,2 und 1,2 Cent pro Liter Heizöl sind normal, extreme Schwankungen von bis zu 2 Cent hingegen eher selten.

Aber auch Warenverfügbarkeit, Transportlogistik und Entfernung zu den Raffinerien oder Tanklägern wirken sich auf die Heizölpreise aus. Hierdurch entstehen regionale Preisunterschiede wenn Sie Heizöl kaufen.

Jetzt bestellen

Entwicklung der Heizölpreise

Heizöl-Charts
Entwicklung der Heizölpreise

Die internationalen Ölmärkte kommen in Bewegung. Die Ölpreise sind in letzter Zeit deutlich zurückgefallen. Der Grund dafür sind die Marktteilnehmer, die immer mehr und mehr mit einer weltweiten Rezession und in Folge mit einer rückläufigen Nachfrage an Öl rechnen.

In Norwegen wurde der Streik der Ölarbeiter beendet und im Iran werden die Atomverhandlungen fortgesetzt. Die Versorgungslage bleibt aber trotzdem knapp und die OPEC+ Staaten befinden sich weiterhin unter den eigenen Förderzielen. Aufgrund politischer Unruhen in Libyen, fehlen dort 500.000 bis 700.000 Barrel pro Tag.

Wirtschaftlich gesehen sieht die Zukunft an der Börse nicht sehr vielversprechend aus.

Heizöl kaufen, unsere
Spartipps zum Heizölkauf

Markt beobachten

Lesen Sie Marktberichte und beobachten Sie die Preisentwicklung. Unser Heizöl-Barometer sowie die Heizöl-Charts geben Ihnen einen guten Überblick über die Entwicklung der Heizölpreise, Trends am Markt und die aktuelle Heizöl Prognose. So bleiben Sie über die Entwicklung der Heizölpreise informiert.

Notbestellungen vermeiden

Durch Flexibilität beim Kaufzeitpunkt kann Geld gespart werden. Dazu sollten Sie Ihren Heizölbestand im Tank und auch Ihren Verbrauch kennen – unser OilFox hilft Ihnen dabei. Beginnen Sie rechtzeitig damit, die Heizölpreise zu beobachten und bestimmen Sie den optimalen Bestellzeitpunkt frühzeitig. So vermeiden Sie einen Leerstand und den Mehrpreis für eine Expresslieferung.

Optimale Bestellmenge

Wenn Sie Ihren Bedarf kennen und zeitlich flexibel sind, geht es nur noch darum, die optimale Menge zu bestellen. Denn vor allem Kleinmengen sind oft teuer, da sich hier die Transportkosten auf eine geringere Literzahl verteilen. Ein höherer Preis pro Liter ist die Folge. Daher kann durchaus eine Heizölfinanzierung für eine größere Menge sinnvoller und günstiger sein als die Bestellung mehrerer Kleinmengen.

Aktionen nutzen

Beachten Sie unsere laufenden Aktionen und lassen Sie sich über Ihren Wunschpreis informieren. So bleiben Sie informiert und können selbst entscheiden ob Aktion, Bestellzeitpunkt und Heizölpreis Ihren Wünschen entsprechen.

  • Sehr niedriges Niveau bei globalen Ölbeständen
  • Raffineriekapazität fehlt weltweit
  • Starke Förderausfälle in Libyen
  • Mögliche Versorgungskrise am Gasmarkt
  • OPEC-Staaten haben ihr Förderlimit erreicht
  • Schwacher Euro
  • Globale Rezession droht
  • In den USA und Kanada steigende Ölproduktion
  • Lichtblick auf höhere Mengen vom Iran
  • Streik der Ölarbeiter in Norwegen beendet

Wir sind für Sie da

Pflichtfelder*

*durch das Absenden dieser Nachricht akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.