Energie-Magazin

Die aktuellsten News von MaierKorduletsch

Volle Fahrt voraus – mit dem neuen Wasserstoff-PKW

Maier & Korduletsch least Wasserstoff-PKW beim Autohaus Pichert, um die neue Wasserstoff-Technologie zu testen.

Im Sommer 2020 gründeten die Firmen Maier & Korduletsch, Josef Paul GmbH & Co. KG und Shell das Next Mobility Accelerator Consortium, um die Wasserstofftechnologie voranzutreiben. In der strategischen Allianz bündeln die Unternehmensgruppen ihre Kompetenzen, um den Markthochlauf von Wasserstoff LKW und Bussen mit dem Aufbau der geeigneten Infrastruktur zu koordinieren und zu bündeln.

Dabei wird eine ganzheitliche Betrachtung der Wasserstoff-Wertschöpfungskette angestrebt – von der Wasserstoff-Herstellung mit Elektrolyse bis zur Produktion der H2-LKW, Logistik und Betankungsmöglichkeiten.

Aktuell hat sich die Wasserstoff-Technologie bei LKW und Nutzfahrzeugen im Markt noch nicht etabliert, deshalb hat sich die Geschäftsleitung von Maier & Korduletsch nun entschieden, mit einem vom Autohaus Pichert geleasten Toyota Mirai diese Technologie zu testen. „Wir möchten selbst erste Erfahrungen mit einem Wasserstoff-Fahrzeug und einem fortschrittlichen Brennstoffzellenantrieb sammeln, nur so können wir wirklich mitreden und das Potential besser beurteilen.“ sagt Lorenz Maier.

Das Autohaus Pichert in Passau Grubweg bietet bereits seit dem Jahr 2000 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben an und ist offizieller Mirai Händler.

Der PKW mit Brennstoffzelle und Wasserstoff als Energieträger wird bei Maier & Korduletsch zukünftig für Geschäftsfahrten und Kundenbesuche genutzt.

Kategorien: