Klimaneutrale Produkte vom klimaneutralen Unternehmen: MaierKorduletsch setzt auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Im Rahmen der Initiative MaierKorduletsch Pro Klima stellt sich das Vilshofener Unternehmen freiwillig klimaneutral und bietet seinen Kunden klimaneutrale Produkte an.

„Der Klimawandel betrifft uns alle“, so Alexander Maier, Inhaber des Vilshofener Familienunternehmen. „Als Energie- und Handelsunternehmen sind wir uns unserer Verantwortung bewusst. Wir setzen uns aktiv für den Schutz von Umwelt und Klima ein und stellen uns freiwillig klimaneutral.“

Klimaneutrales Unternehmen klimaneutrale Produkte MaierKorduletsch pro Klima

Neben Holzpellets bietet MaierKorduletsch als klimaneutrales Unternehmen auch Heizöl, Diesel, Erdgas und Strom als klimaneutrale Produkte an.

Die Vermeidung von Treibhausgasen hat Vorrang

Klimaschutz, das heißt Emissionen erfassen, reduzieren und kompensieren – wobei Vermeidung und Reduktion von Treibhausgasen Vorrang haben, wie das Vilshofener Traditionsunternehmen mit den letzten großen Investitionen beweist. So wird das 2017 auf einer Industrie-Brache errichtete Logistikzentrum in Pleinting über eine Photovoltaikanlage auf dem Gebäudedach mit Strom versorgt und klimaneutral mit Holzpellets beheizt. Zukünftig soll außerdem das Tanklager über die Schiene versorgt werden, die Planungen hierzu laufen bereits.

Klimaneutrales Unternehmen: CO2-Kompensation als Klimaschutzmaßnahme

Bei den verbleibenden, unvermeidbaren Emissionen greift die Idee der Klimaneutralität. Treibhausgase verteilen sich gleichmäßig in der Atmosphäre. Daher ist es sinnvoll, die Emissionen dort zu vermeiden, wo die Kosten am geringsten sind. Das geschieht bei MaierKorduletsch durch die Unterstützung hochwertiger Klimaschutzprojekte, die unter der Hoheit der Vereinten Nationen zertifiziert sind. Diese Projekte in Schwellenländer, u.a. ein Flusswasserprojekt in Mali und ein Windprojekt in Indien, tragen nicht nur zum Klimaschutz, sondern auch zur Verbesserung der ökonomischen und sozialen Situation im jeweiligen Land bei. Dieser im Kyoto-Protokoll verankerte Mechanismus der CO2-Kompensation hat sich in den vergangenen Jahren als zentraler Baustein des freiwilligen Klimaschutzes bewährt.

Klimaneutrale Produkte: Jeder kann seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten

„Wir engagieren uns freiwillig für den Klimaschutz und möchten diese Möglichkeit auch unseren Kunden bieten“, ergänzt Geschäftsführer Johann Berger. „Neben dem ersten Mehrwegsystem für Schmierstoffe, unserem Oiltainer-System, umfasst unser Portfolio regenerative Energieträger wie z.B. Strom aus Wasserkraft und Holzpellets. Zukünftig können unsere Kunden Heizöl und Diesel als klimaneutral gestellte Produkte beziehen.“ Mehr zum Thema erfahren Interessierte hier.

2018-07-02T16:21:31+00:00 Kategorien: Über uns|Tags: |