Erneuerbare flüssige Kraft- und Brennstoffe bieten viele Vorteile im Hinblick auf das Erreichen der Klimaschutzziele. Denn diese alternativen Fuels verleihen Mobilität und Wärme mit bewährter Technologie eine klimaneutrale Perspektive. gerade deshalb ist es wichtig, jetzt passende und verlässliche Rahmenbedingungen zu schaffen, denn der Kilmaschutz braucht Vielfalt.

Mehr zu den nachfolgenden Themen finden Sie in der IWO-Themenzeitung „Klimaschutz braucht Vielfalt“

Zum Download

Setzen wir bei der Energiewende allein auf Ökostrom, wird auch nach dem forcierten Ausbau der Ökostromerzeugung eine Lücke in der Energieversorgung entstehen, die sich kaum schließen ließe. Klimaneutrale Kraftstoffe sind hierzu eine Lösung.

Gewohntes Fahren, klimaneutral: Mit Future Fuels betriebene Verbrennungsmotoren können einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten. Nicht nur beim Gütertransport, sondern auch beim Pkw-Verkehr bieten sie Vorteile.

Die Mineralölwirtschaft will die Klimapolitik mitgestalten – und ist überzeugt: Nur mit passenden politischen Regulierungen für den Markthochlauf von Future Fuels kann dies gelingen. Denn: „Wir könnten so viel CO2 wie 50 Millionen E-Autos einsparen“

Auf der Suche nach klimafreundlichen Kraft- und Brennstoffen arbeiten Industrie und Wissenschaft eng zusammen. Dabei entstehen vielversprechende Projekte.

  • Synthetisches Erdöl aus Ökostrom
  • Infrastruktur für grünen Wasserstoff
  • Fortschrittlicher Biodiesel für den Klimaschutz
  • Hochwertige Biokraftstoffe aus Abfallprodukten
  • Mit grünem Kraftstoff fliegen
  • Kraftstoffe neu denken
  • Alter Kunststoff wir zur neuen Rohstoffquelle
  • Grüner Wasserstoff in der Rheinland Raffinerie